Start

Ansprechpartner

Patricia Hund

Werkleitung
Tel. 08681/47119-12, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lisa Berger

Servicebüro - Vertrieb
Tel. 08681/47119-11, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Theresa Le

Servicebüro - Vertrieb
Tel. 08681/47119-20, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Schüller

Sachbearbeiter kaufmännisches Stromnetz und Herstellungsbeitragswesen
Tel. 08681/47119-15, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stephanie Frank

Finanzbuchhaltung
Tel. 08681/47119-13, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pia Huber

Interne Verwaltung / Projektunterstützung
Tel. 08681/47119-14, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sabrina Huber

Interne Verwaltung / Projektunterstützung
Tel. 08681/47119-14, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lisa Wagnerberger

Auszubildende - Verwaltung
Tel. 08681/47119-22, Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christiane Huber

Bautechnik, GIS - Vermessung - Planauskunft
Tel. 08681/47119-17, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Klaus Gschwendner

Technik - Stromversorgung
Tel. 08681/47119-16, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dietmar von Pelden-Cloudt

Technik - Stromversorgung
Tel. 08681/47119-23, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Stippel

Technik - Stromversorgung
Tel. 08681/47119-23, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Huber

Technik Wasserversorgung und Wärmeversorgung
Tel. 08681/47119-19, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hermann Babl

Technik Wasserversorgung und Wärmeversorgung
Tel. 08681/47119-18, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Johann Singhammer

Betriebsleiter Kläranlage
Tel. 08685/98870      Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihre Ansprechpartner

Die Gemeindewerke Waging a. See versorgen mit einem ca. 27 Km langen Leitungsnetz, an dem ca. 1.000 Wasserzähler angeschlossen sind, den Ort Waging a. See mit Trinkwasser. Das Wasser, das in bester Qualität und ohne Behandlung aus dem Grundwasser gefördert wird, wird aus dem seit den 60iger-Jahren bestehenden Brunnen 2 und dem 2006 in Betrieb genommenen Brunnen 3 gefördert. Nachdem sich die Wasserverluste in den vergangenen Jahren meist im Bereich von 10% oder darunter lagen, stieg dieser in 2006 und 2007 vom 13,6 auf 17,1% an. Abgesehen von den finanziellen Verlusten war auch der hohe Wasserverlust aus ökologischer Sicht für die Werkeleitung nicht vertretbar. Am 05.07.2007 beschloss deshalb der Bau- und Werkausschuss die Auftragsvergabe über eine umfassende Lecksuche an die Fa. Höpfinger aus Reichertsheim zum Angebotspreis von netto 4.320,- €. Bei der Firma Höpfinger handelt es sich um eine Spezialfirma, die mit unterschiedlichsten Methoden, wie z. B. akustischer Lecksuche, Korrelation oder Durchflussanalyse Wasserleitungen aus verschiedenen Materialen untersuchen kann. In Waging sind überwiegend Wasserleitungen aus PVC und Guss verlegt. Innerhalb 8 Arbeitstagen konnte die Firma Höpfinger das gesamte Wasserleitungsnetz untersuchen und dabei 10 Rohrbrüche, sieben davon in erheblichen Ausmaß feststellen, wodurch sich auch die Wasserverluste begründeten. Mit dem Austausch des defekten Hausanschlussschiebers in der Rupertistrasse, der auf dem nebenstehenden Bild zu sehen ist, wurde nun das letzte der festgestellten Lecks beseitigt. Für die Zukunft ist damit gewährleistet, dass das kostbare Grut Trinkwasser bei den Bürgern ankommt und nicht im Erdreich versickert. Unabhängig davon werden jedoch auch in Zukunft regelmäßige Überprüfungen des Wasserleitungsnetzes durchgeführt werden, um einen erneuten Anstieg des Wasserverlustes bereits im Vorfeld zu verhindern.

Mit dem Austausch des defekten Hausanschlussschiebers in der Rupertistrasse, der auf dem nebenstehenden Bild zu sehen ist, wurde nun das letzte der festgestellten Lecks beseitigt. Für die Zukunft ist damit gewährleistet, dass das kostbare Gut Trinkwasser bei den Bürgern ankommt und nicht im Erdreich versickert. Unabhängig davon werden jedoch auch in Zukunft regelmäßige Überprüfungen des Wasserleitungsnetztes durchgeführt werden, um einen erneuten Anstieg des Wasserverlustes bereits im Vorfeld zu verhindern.