Start

Ansprechpartner

Heinrich Thaler

Werkleiter
Tel. 08681/47119-16, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Patricia Hund

stellv. Werkleitung / Controlling
Tel. 08681/47119-12, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Robert Stief

Technik Stromversorgung
Tel. 08681/47119-18, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Johann Singhammer

Betriebsleiter Kläranlage
Tel. 08685/98870,      Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Schüller

Sachbearbeiter Herstellungsbeitragswesen und Stromnetz
Tel. 08681/47119-15, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Christensen

Sachbearbeiter Vertrieb
Tel. 08681/47119-11, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christiane Huber

Bauzeichnerin GIS - Vermessung - Planauskunft
Tel. 08681/47119-17, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Huber

Technik Wasserversorgung
Tel. 08681/47119-19, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil 0160/3019863

Stephanie Frank

Finanzbuchhaltung
Tel. 08681/47119-13, Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Ihre Ansprechpartner

Als denkwürdiger Tag wird der 22.09.2006 in die Geschichte der Waginger Wasserversorgung eingehen. Unter Beisein des stellvertretenden Landrates Georg Klausner und zahlreichen weiteren Vertretern der beteiligten Behörden Wasserwirtschaftsamt, Gesundheitsamt sowie Gemeinderäten, Grundstücksanliegern und interessierten Bürgern drehten 2. Bürgermeister Herbert Häusl und Werkleiter Heinrich Thaler den symbolischen Wasserschieber am neu errichteten Brunnen III auf. Mit einer genehmigten Förderleistung von max. 25 Sekundenliter können mit dem neuen Brunnen III pro Jahr 450.000 m³ qualitativ hochwertiges Trinkwasser gefördert werden. Zusammen mit der jährlichen Fördermenge des bestehenden Brunnen II von 220.000 m³ steht nun ausreichend eigenes Wasser zur Verfügung um den Wasserjahresbedarf der Waginger Wasserversorgung von ca. 560.000 m³ zu decken. Gute Aussichten bestehen auch bezüglich des noch zu genehmigenden Wasserschutzgebietes. Im geplanten Schutzgebietsbereich mit großen Waldgebieten befindet sich kein Wohnhaus und die landwirtschaftlichen Flächen werden extensiv genutzt. Die Risikobereitschaft der Gemeindewerke des Marktes Waging a. See mit der Niederbringung einer fast 40 m tiefen Bohrung hat sich damit gelohnt. Die Gesamtbaukosten des neuen Brunnen III betragen ca. 400.000 €.

Mit der Inbetriebnahme des Brunnen III geht vorerst ein wechselvoller Abschnitt der Waginger Wasserversorgung zu Ende. Im Jahre 1985 konnte der Markt Waging a. See zuletzt das gesamte Wassernetz durch die eigenen Brunnen speisen. Kurz vor Weihnachten hatte eine bakteriologische Verunreinigung die Brunnen I und II lahmgelegt und in einer Notaktion mußte unter Einsatz der Münchner Berufsfeuerwehr eine provisorische Verbindungsleitung zum Zweckverband Otting-Pallinger-Gruppe gelegt werden. Im Jahre 1998 konnte nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen der Brunnen II wieder ans Netz gehen. Mit der Trinkwasserförderung aus Brunnen III konnte jetzt nach 21 Jahren wieder die Vollversorgung des Waginger Wassernetzes aufgenommen werden. Versorgt werden ca. 3.800 Einwohnern und einige Gewerbebetriebe, darunter die Bergader Privatkäserei als Großabnehmer.